useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest


Signature: 1233
 
Zoom image:
Add bookmark
Edit charter
1233, Wien
Abt Dirmicius vom Schottenkloster in Wien überträgt dem Propst von St. Georgen auf Bitten von dessen Kellermeister Engelschalk eine Hofstatt neben der halben Hofstatt, die jüngst der scriba Martin von ihm erhalten hatte, nach ius emphyteoticum zu 6 Talenten und jährlich 12 Schilling zu St. Michael unter der Bedingung, daß zuerst eine Mauer zwischen der Hofstatt und dem Weingarten errichtet werde, die sich bis zur Hofstatt des Zeleubus erstreckt, und daß ohne seine Erlaubnis die Hofstatt weder verkauft noch verpfändet werden darf.  
Comment: Altbestand. ||
Zwei hängende Siegel. ||
Ditricus et Wernhardus et Chvnradus fratres de Nvzdorf. Ob hier Nussdorf an der Donau bei Wien, oder Nussdorf ob der Traisen zu verstehen sei, ist nicht zu bestimmen. Jedoch gehören die in den späteren Urkunden des Stiftes häufig vorkommenden Herren von Nussdorf dem Letzteren an. Aus diesen ist theils durch Ausstellung von Urkunden, theils durch Zeugenschaftsleistung am öftesten vorfindig Wernhard von Nuzdorf, der Stifter der Pfarre Nussdorf ob der Traisen im J. 1324, welcher in der betreffenden Ordinariats-Bestätigung des Bischofes Albert von Passau ddo. St. Pölten 21. Jänner 1324 "Wernhardus Miles de Nuzdorf" genannt wird.


LanguageLatein
There are no annotations available for this image!
The annotation you selected is not linked to a markup element!
Related to:
Content:
Additional Description:
A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.