useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
CollectionSäusenstein, Zisterzienser (1268-1780)
previous   charters   1433 - 1457    next >
Charter1433 II 02
Date2. Februar 1433
AbstractAbt Jacob und der Konvent von Sewsenstain verlassen ihren Weingarten, genannt der Laym, mit 2 Joch zu Muenpach an dem Hoheimachker an Michael den Pair zu Pruel, seine Frau Kathrein und ihre Kinder Thoema, Mert, Elspet und Kathrein auf Lebenszeit um einen Martinidienst von 14 ß an den Hofmeister im Hof bei Stainn. $$S.: Abt und Konvent.Geben an unser frawn tag zw der liechtmess.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1433 II 02
Date2. Februar 1433
AbstractAbt Jacob und der Konvent von Sewsenstain verlassen 4 Joch Weingärten bei Czebing (Zebing) als Burgrecht um den halben Most: •Hans Pluttzzen, seiner Frau Kathrein und ihrem Sohn Paul 1/2 Joch in der Alten Pewnt und 1 Joch an dem Acker; •Mert Plutzzen, seiner Frau Margreth und ihrem Sohn Michel 1/2 Joch in der Alten Pewnt, 1/4 in der Newnpewnt und 1/4 im Haslach; •Erhart Lanntfurst, seiner Frau Elspet und ihrem Sohn Allexen 1/2 Joch in der Alten Pewnt; •Hanns Kopp, seiner Frau Barbara und ihrem Sohn Wolfgang 3/4 am Hasleich und 1/4 in der Newnpewnt.Der Klosteranwalt hat im Lesen die Kost. Die Maische wird in eine Presse nach Czebing gebracht. Bei der Alten Pewnt obliegt den Genannten auch der Mauerbau. Das Kloster gibt zur Weingartenarbeit jährlich 12 ß. $$S.: Abt und Konvent.Geben an unser frawnn zu der liechtmess.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1434 III 14
Date14. März 1434
AbstractAbt Jacob und der Konvent von Sewsenstain verlassen 1/4 ihres Weingartens, der die Schulter genannt wird, gelegen unter dem Kerll am Furenpach an Peter Pfeffer, seinen Vetter Hans Pfeffer und an Kathrein, Tochter Wernczleins Pawmgartner, Hofmeister im Säusensteiner Hof zu Stain an dem Snaller auf Lebenszeit um den dritten Eimer Maische in den Hof und um 3 d zu Michaeli Burgrecht an den Hofmeister zu Stain. Der Diener des Klosters erhält in der Lese die Kost. Eine Säumnis wird bestraft nach dem Burgrecht-Recht in Österreich. $$S.: Abt und Konvent.Geben am swarczen suntag in der heiligen vasten.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1434 VII 25
Date25. Juli 1434
AbstractAbt Jacob und der Konvent von Sewsenstain verlassen ihren Weingarten am Topelstrancz zu Weytten an Jorig den Mullner zu Ffeystricz und seine Söhne Michel, Hanns und Christoff um einen Martinidienst von 14 ß an das Kloster und der Zahlung von jährlich 8 d Burgrecht. $$S.: Abt und Konvent.Geben an sand Jacobs tag des heiligen zwelfpoten.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1435 II 18
Date18. Februar 1435
AbstractReinprecht von Polnhaim, Verweser der Hauptmannschaft ob der Enns, Hanns Obernhaimer, Hanns Meileinstorffer (Meileinstoerffer) und Mert Raringer (Ranynger), Anwälte ihres Herrn Reinprecht von Wallsse (Walsse), Hauptmann ob der Enns, beurkunden, dass sie auf Bitten des Abtes Jacob von Sewsenstain diesem 5 lb jährlichen Zins bis auf Widerruf geurlaubt haben, der auf Hof und Mühle zu Haiberstorff (Hayberstorff) liegt, gehörig in Amt und Urbar ihres Herrn im Eiczenspach (Siczenpach). Der Abt hat dafür 5 lb 4 ß zu Peigartenenhalb der Tuenaw bei Gunderstorff (Gunsderstorff) abgetreten. $$S.: Aussteller.Geben zu Linncz (Lincz) am freitag von sand Mathias tag des heiligen zwelffpoten.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1435 II 25
Date25. Februar 1435
AbstractAbt Jacob und der Konvent von Sewsenstain beurkunden, dass ihnen Reinprecht von Polnhaim, Hanns Obernhaimer, Hanns Meinleinstorffer und Mert Ramyger, Anwälte ihres Herrn Reinprecht von Wallsse, 5 lb auf Hof und Mühle zu Haiberstorff in Amt und Urbar ihres Herrn im Enczenspach bis auf Widerruf geurlaubt haben. Sie geben dafür 5 lb 4 ß zu Peygarten enhalb der Tuenaw bei Gunderstorff. $$S.: Abt und Konvent.Geben zu Linncz an freitag nach sand Mathias tag des heiligen zwelffboten.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1436 V 01
Date1. Mai 1436
AbstractMarttein1 Rasenstam, Ratsbürger zu Stain, und sein Sohn Hans urkunden die für Abt Jacob und den Konvent von Seusenstain über die von Herzog Albrecht [V.] und allen Vorgängern gewährte Mautfreiheit des Klosters bei den Mautstätten Newnburg ob Passaw, Aschach, Lyncz, Ybs und Stain für 2 lb Kufen weiten Bandes und 8 lb Kufen kleinen Bandes Salz. Sie nehmen diese Freiung vom kommenden Johannestag an auf 8 Jahre in Bestand und geben dafür dem Kloster jährlich zu Jacobi 18 lb in den Hof bei Stain. Außerdem erhält das Kloster bei der Talfahrt gen Persenpeug 4 Kufen Salz Mulbach [sic]. Wenn wegen Krieges keine Salzfuhr möglich ist, enfällt der Zins. $$S.: Aussteller, Hans ohne S., für ihn Mertt Tumlstainer.Geben zu Stain an sannd Philipps und sannd Jacobs tag der heiligen zwelifpoten.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1438 IV 02
Date2. April 1438
AbstractReinprecht von Wallsse, Hauptmann ob der Enns, überträgt bis auf Widerruf Abt Jacob und dem Konvent von Sewsenstain Lehen und Hofstatt zu Dietreichstorf, die in sein Urbar Purkchstall gehörig sind und auf denen ein Jahresdienst von 3 ß 20 d liegt. $$S.: Aufgedrückte Petschaft d. Aussteller.Geben czw Wienn an mitichen nach Judica in der vasten.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1438 XI 01
Date1. November 1438
AbstractAbt1Jacob und der Konvent von Sewsenstain verlassen ihren Hof zu Gunderstorff an Hanns Lubner und seinen Sohn Peter auf 9 Jahre, wobei sie 2 oder 3 Tagwerke für Dach- oder Hofbau leisten sollen und das darüber Hinausgehende dem Kloster anheim fällt. Der Dienst wird festgelegt auf je 35 Metzen Weizen und Hafer nach Gunderstorfer Maß zu Egidi oder 14 Tage danach in den Hof bei Stain zwischen beiden Städten. Lubner soll auch die Pfennigdienste zu Gunderstorff und Staineprunn zu Georgi, Michaeli und im Fasching einnehmen, bis sie abgeholt werden. Wenn er oder ein anderer nach Krembs fährt, soll der Dienst beim Hofmeister zu Stain abgeliefert werden. $$S.: Sekretsiegel d. Aussteller aufgedrückt.Geben ann aller heiligen tag.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1439 V 6
Date6. Mai 1439
AbstractAbt Jacob und der Konvent von Sewsenstain verkaufen dem ehrsamen Knaben Erasm von Ruprechtshouen eine Pfründe von Brot, Fleisch und täglich 2/3 Wein, die schon bezahlt ist. Dieser verpflichtet sich im Gegenzug zu Dienerarbeiten und erhält Winter- und Sommergewand. Als Schirmer fungiert der Abt von Wilhering. $$S.: Abt und Konvent.Geben Johannis ante portam Latinam.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1439 V 25
Date25. Mai 1439
AbstractAbt Jacob und der Konvent von Gotstal, genannt Sewsenstain, verlassen ihren Hof zu Gunderstorf an Michel den Knebl, seine Frau Elsbeth und ihre Kinder Thoman, Jörg, Dorothe und Barbara auf 9 Jahre gegen einen Jahresdienst von je 35 Metzen Weizen und Hafer Gunderstorffer Maß in ihren Kasten nach Stain in den Hof an den Snaller zu Egidi oder 14 Tage danach. Im Hof ist jährlich 1 lb zu verbauen; sie sollen auch die Dienste des Klosters zu Gunderstorf, Staineprun und Gruent zu Michaeli, Georgi und im Fasching einnehmen und mit dem Hofmeister in Stain oder Krems verrechnen. Außerdem sollen sie auch von dem Wartluss zu Michaeli 30 d dienen. $$S.: Sekretsiegel v. Abt und Konvent aufgedrückt.Geben an mantag in den heiligen pfingst veirtagen.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1439 VII 22
Date22. Juli 1439
AbstractAbt Jacob und der Konvent von Sewsenstain verkaufen mit Rat ihres Stifters Reinprechs von Wallssee ihrem Holden Mathis zu Hexdorff des Engler, Sohn von Weins und seiner Frau Petronelle, vom freieigenen Hof zu Hexdorff den Dienst von je 1/2 Mut Korn und Hafer, der früher je 1 Mut war betrug. Die Genannten leisten Robot wie die Gotzdorffer. Der verbleibende Dienst in der Höhe von je 1/2 Mut Korn und Hafer Ibbsser Metzen ist am Montag nach Martini in das Schiff des Klosters bei Hexdorff zu leisten. Eine An- und Ableite beträgt 60 d. Vom Hof wurden auch Äcker verkauft, deren Dienst in den Hof zu Georgi in der Höhe von 3 ß geleistet wurde, wobei dieser Dienst nun an das Kloster geht, das auch Nutz und Gewähr hat. $$S.: Abt und Konvent.Geben an sannd Maria Magdalen tag der heiligen frawn.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1441-1459
Date[1441 – 1459]
AbstractAbt Johann III. verkauft Güter zu Kahlichdorff.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1441
Date[nach 1441]
AbstractAbt Yanns und der Konvent von Sewsenstain urkunden über die von König und Herzog Albrecht [V./II.] gewährte Salzfreiung von 2 Kufen weites und 8 Kufen kleines Band zu Newburg ob Passaw, Aschach, Lintz, Mothawsen, Ybs und Staina.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1441
Date1441
AbstractCaspar Hawg, Pfarrer zu Stranstarff (Stransdarff), beurkundet, dass ihm Abt Hanns und der Konvent von Gotzstall die Kirche zu Ehren der Gottesmutter und den Pfarrhof zu Stransdarff mit den Getreidezehenten zu Stransdarff, Stranegk, Hasenwasser, Rorebrunn und Wulkenshouen verliehen haben, wie sie der verstorbene Ewerhart von Wallse dem Kloster gestiftet hat, und wie sie mit päpstlicher Urkunde für den Tisch im Kloster bestimmt ist. Er wird je 32 lb zu Weihnachten und zu Georgi dem Kloster nach Stayn reichen und alle Steuern tragena.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1443 XI 30
Date30. November 1443
AbstractAbt Johannes, Prior Leonhardus und der Konvent von Vallis Dei in Sewsenstain beurkunden Bischof Johannes1 von Verres Vittricensis, Weihbischof Bischof Leonhards von Passau LeonhardusPataviensis, dass der Kleriker Georg Sattler2Georius Sellatorum de Weyttra (discretus vir) von ihnen den Titel auf ein Benefizium hat3. Sie empfehlen ihn zur Weihe für den Erhalt eines Benefiziums. $$S.: Abt und Konvent.In die sancti Andree apostoli.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1444
Date1444
AbstractJoannes, Suffragan des Bischof Leonhardus Pataviensis, rekonziliiert die Kirche Gottsdorf mit Altären und Friedhof und verleiht Ablässe.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1446
Date1446
AbstractChristian Dorffler schenkt dem Kloster ein Zinsgut (mansus) zu Sarling.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1447
Date1447
AbstractHans Reisinger verkauft dem Kloster den Weingarten Rotensteig am Graikingberg1.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1448 VII 08
Date8. Juli 1448
AbstractKardinallegat Joannes [Carvajal], titulus sancti Angeli verleiht der Kirche Gottsdorf 100 Tage Ablass.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1450
Date1450
AbstractAbt Johannes und der Konvent von Vallis Dei stellen für Wolfgang Jörg zum Hauss und für Stephan Plaikner zwei Verbrüderungsbriefe aus.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1450
Date[um 1450]
AbstractAbt Johannes und der Konvent von Vallis Dei stellen Pfarrer N. [Jakob Nürnberger]1 von Ybs einen Konföderationsbrief aus.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1450 VI 26
Date26. Juni 1450
AbstractPapst Nicolaus [V.] nimmt das Kloster Vallis Dei und seinen Besitz in den Schutz des hl. Petrus und bestätigt alle Rechte und Freiheiten. Schreibervermerk: Pe[trus] de Bonitate.Datum Romae apud sanctum Petrum VI. kalendis Julii, pontificatus nostri anno quarto.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1451
Date[nach 1451]<sup>1</sup>
AbstractAbt2Petrus und der Konvent von [Lilienfeld] präsentieren Bischof Vlricus Pataviensis ihren Professen N. [Johannes] de Hainfeld auf die inkorporierte und durch Tod vakante Pfarre zum heiligen Martin in N. [Türnitz].

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1453 V 31
Date31. Mai 1453
AbstractAbt Hanns und der Konvent von Saewsenstain verkaufen mit Zustimmung ihres Stifters Wolfgang von Walse an Mert den Pawren zu Gunderstarff und seine Frau Barbara den Hof zu Gunderstarff, zu dem 3 Breiten mit 36 Joch, der Wartluzz mit 13 Joch, ob dem Dorf 3 Joch und 1 Gärtl mit 1 1/2 Joch gehören sowie Robot für den Herrn von Walse als einen Herbergsacker. Der Dienst an das Kloster liegt bei je 6 ß zu Michaeli und Georgi. $$S.: Abt und Konvent, Sigmund Odenpekch zu Stransdorff.Geben an goczleichnam tag.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1455
Date1455
AbstractWolffgangus von Walsee schenkt dem Kloster eine gestickte Infel, ein silbernes mit Perlen besetztes Pontifikalkreuz und einen blauen Ornat und legt dafür dem Kloster Säusenstein die Verpflichtung zu vier Anniversarien auf.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1455
Date1455
AbstractGraf Berhardus von Schauenbeug befreit das Kloster Säusenstein vom Salzzoll in Aschach und legt dem Kloster dafür einen Jahrtag auf.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1455 VI 19
Date19. Juni 1455
AbstractPapst Calistus [III.] gestattet dem Abt von Vallis Dei und seinen Nachfolgern den Gebrauch von Mitra, Ring, Stab und Pontifikalinsignien innerhalb des Klosterbereiches (inter septa monasterii).Datum Rome apud sanctum Petrum XIII. kalendas Julii, pontificatus nostri anno primo.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1455 IX 29
Date29. September 1455
AbstractAbt Johanns und der Konvent von Goetztall, genannt Sewsenstain, geben Hanns dem Newpawren zu Zebing und seiner Frau Affra ihre Brandstatt zu Zebing und ein dahinterliegendes Gartel zu Erbe mit den Bestimmungen, dass die Brandstatt erbaut werden soll sowie Presse und Keller für den Most des Klosters bereit sein sollen. Weiteres hat der Anwalt des Klosters dort Herberge. Im Falle eines Verkaufes hat das Kloster Erstkaufsrecht. Newpawr, seine Frau und seine Töchter Kathrei und Dorothe erhalten auf Lebenszeit 1 Joch Weingarten am Acker neben der Gassen neben dem Weingarten der Herren von Walsse und 1 Joch im Haslaech neben dem Weingarten von Taman Piber von Lewbs um den 3. Eimer Most. $$S.: Abt und Konvent.Geben an sand Michels tag.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1457 IX 08
Date8. September 1457
AbstractAbt Johanns und der Konvent von Gocztall, genannt Saeusenstain, tauschen den Weingarten Waehinger oberhalb von Dieterstarff um den Weingarten im Wolfgraben mit Burgrechtdienst 6 d Michaeli und Zehent und geben ihn Erhat dem Sund und seiner Frau Kathrei. Die Aussteller schirmen und gewähren nach dem Handelsrecht in Österreich. $$S.: Abt und Konvent.Geben an unser frawn tag in der chorn satt.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1457 IX 29
Date29. September 1457
AbstractAbt Hanns und der Konvent von Gocztall, genannt Saewsenstain, verlassen ihren Weingarten Trawsel im Dorntall zu Senfftenberig, den Vlreich Walchaems hatte und von dem man einen Burgrechtdienst von 3 d zu Michaeli in die Feste Senfftenberig zu leisten hatte, an Larencz Druemel und seine Frau Barbara und an Domenico Druemel und seine Frau Anne auf Lebenszeit. Der Dienst an das Kloster ist mit 10 ß zu Martini in den Hof zwischen Krems und Stain zu leisten. Bei Nichtleistung des Dienstes verfallen sie den Strafbestimmungen nach dem Burgrechtrecht in Österreich. $$S.: Abt und Konvent. Geben an sand Michels tag.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
previous   charters   1433 - 1457    next >