useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
CollectionSäusenstein, Zisterzienser (1268-1780)
previous   charters   1457 - 1507    next >
Charter1457 IX 29
Date29. September 1457
AbstractAbt Hanns und der Konvent von Gocztall, genannt Saewsenstain, verlassen ihren Weingarten Trawsel im Dorntall zu Senfftenberig, den Vlreich Walchaems hatte und von dem man einen Burgrechtdienst von 3 d zu Michaeli in die Feste Senfftenberig zu leisten hatte, an Larencz Druemel und seine Frau Barbara und an Domenico Druemel und seine Frau Anne auf Lebenszeit. Der Dienst an das Kloster ist mit 10 ß zu Martini in den Hof zwischen Krems und Stain zu leisten. Bei Nichtleistung des Dienstes verfallen sie den Strafbestimmungen nach dem Burgrechtrecht in Österreich. $$S.: Abt und Konvent. Geben an sand Michels tag.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1457 XI 11
Date11. November 1457
AbstractAbt Hanns und der Konvent von Gocztaell, genannt Sawsenstain, verkaufen Mert dem Pawren zu Egenburg und seiner Frau Barbara das Erbrecht auf den Hof zu Stainenprunn mit 65 Joch Grund und gestehen ab der Ausstellung des Briefes gerechnet, vier Jahre Steuerfreiheit zu sowie Brennholz im Winter (stubholcz). Nach dieser Frist ist der Dienst von 12 ß zu Michaeli an das Kloster zu leisten. Der Dienst zum Hof selbst beträgt in Summe 20 d zu Michaeli. Eine An- und Ableite von 1/2 lb ist bei Verkauf zu entrichten. Die Aussteller gewähren und schirmen nach dem Kaufrecht in Österreich. $$S.: Abt, Konvent und Piligrem Rued.Geben an sand Merteins tag.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1458 I 01
Date1. Jänner 1458
AbstractAbt Hanns und der Konvent von Gocztall, genannt Sawsenstain, verlassen 1/4 Weingarten Schulterl unter dem Kerl am Fuerenpach an Chuentz Chnapp, seine Frau Dorothe und ihre Kinder Kathrein und Kristan um den 3. Eimer Most. Das Lesen darf nur in Anwesenheit eines Beauftragten (scheinpot) des Klosters erfolgen, die Maische ist in die Presse des Klosterhofes zu führen. $$S.: Abt und Konvent.Geben circumcisionis.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1459
Date1459
AbstractHerzog Albertus [VI.] bestätigt für das Kloster Säusenstein alle Privilegien und Rechte.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1459 IV 23
Date23. April 1459
AbstractWolfgangus de Walsee schenkt dem Kloster Säusenstein einige Häuser in Kemmelbach.In festo sancti Georgii.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1459 XI 13
Date13. November 1459
AbstractPius II. gestattet dem Abt von Eynsenstein OCist, Pat. dioc. auf Bitten von Wolfgangus von Walsee den Gebrauch von Pastoralinsignien.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1460-1474
Date[1460 - 1474]
AbstractAbt Georgius und der Konvent von Vallisdei, genannt Seusenstain, präsentieren Bischof Vdalricus Pataviensis den Georgius Maus auf die dem Kloster inkorporierte Pfarrkirche Unserer Lieben Frau in Gundersdorff, die nach krankheitsbedingter Resignation von Valentinus Perhardt vakant ist. $$S.: Abt und Konvent.Datum in nostro monasterio Valledei.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1460
Date1460
AbstractDer Abt und der Konvent von Säusenstein erlauben Stephlein dacz dem Haws, dem Pencz daselbst eine Wiese nach dem Newsitt verr van got um 8 lb zu verkaufen. Wiederverkauf und Lösung um 8 lb erfolgen von Egidi auf ein Jahr. Löst Stephel die Wiese nicht, soll er dazu angehalten werden, sie wieder in das Gut des Vaters (vader guet) zu bringen.Anno etc. LX.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1463
Date1463
AbstractDer Abt von Sewsenstain und Jorg Schuster von Gentzpach legen wegen Gerhabschaft das Verbot auf das Gut des Hannsen Vorster1. Dedit 1 ungarischen fl per 9 ß [15] d.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1466
Date1466
AbstractBischof Sigismundus, episcopus Salonensis, Suffragan des Bischofs Vlricus von Passau rekonziliiert auf Bitten des Georgius de Seiseneck die Kirche von Gottsdorff, konsekriert die Kapelle zum Heiligen Florian und verleiht Ablässe.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1469
Date1469
AbstractWeihbischof Wolfgangus, episcopus Hipponensis, rekonziliiert die entweihte Klosterkirche mit den damit verbundenen Kapellen, die Kapelle im Kreuzgang und die St. Laurentiuskirche auf dem Berg und erteilt Ablässe.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1474
Date1474
AbstractBischof Albertus, episcopus Salonensis, Suffragan des Bischofs Vlricus von Passau rekonziliiert die entweihte Kirche in Gottsdorff die Friedhofskirche und gewährt Ablässe.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1475
Date1475
AbstractUnter Albertus, episcopus Salonensis und des Bischof Vlricus von Passau erhält die Kirche von Gottsdorf sieben weitere verschiedene Ablässe.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1476 VII 11
Date11. Juli 1476
AbstractAbt Johanns und der Konvent von Gottstal, genannt Seysenstain, verlassen 1/4 Weingarten Schullterll unter dem Herll am Furenpach an ihren Hofmeister zu Stain, Khuntz den Doerffler, seine Frau Helena und ihre Tochter Katrein um den 3. Eimer Most in die Presse in den Hof. Die Lese ist nur in Anwesenheit eines Beauftragten des Kloster erlaubt.$$S.: Abt und Konvent.Geben an phincztag vor sand Margreten tag.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1477 V 24
Date24. Mai 1477
AbstractSteffan Laer, Sohn des verstorbenen Wolfgang Laer, Bürgers in Wien, verkauft mit Hand des Bürgermeisters Hans Heml und des Rats der Stadt Wien sein Haus, mit dem vorderen Teil undern satlern an das Haus des Kaufmanns Hansen Wienner angrenzend, mit dem hinteren Teil an den Kammerhof, um 400 lb zu Burgrecht an Hanns Hawsrugker dem Schneider, Bürger zu Wien und seine Frau Kathrein. $$S.: Grundsiegel der Stadt, Fridreich Gsmechl, Bürger zu Wien.Geben zu Wien an sambstag dem heiling phingstabend.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1478 XI 11
Date11. November 1478
AbstractAbt Johanns und der Konvent von Gotztal, genannt Sewsenstayn, verlassen den Weingarten Trawsel im Dorntal zu Senftenberg, Senfftenberg mit 2 d Dienst in die Feste Senftenberg an Hans Marchlen, seine Frau Barbara und ihre Kinder Gabrihel und Dorothea auf Lebenszeit. Der Dienst an das Kloster ist mit 10 ß zu Martini in den Hof zu Stayn zu leisten. Bei Verstoß gegen die Bestimmungen verfallen die Begünstigten den Strafbestimmungen des Burgrechtrechtes in Österreich. $$S.: Abt und Konvent.Geben an sant Merten tag.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1486
Date1486
AbstractFriedrich der Hofgesind von Emmersdorf pfändet dem Abt Niklas [sic] von Sewssenstain sein Gut zu Wasser und zu Land.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1494 VII 12
Date12. Juli 1494
AbstractKaiser Maximilianus bestätigt alle Privilegien des Klosters Säusenstein.in die sanctae Margarethae.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1495 XII 22
Date22. Dezember 1495
AbstractAbt Johanns und der Konvent von Gotztal, genannt Sewsenstain, verlassen ihr Erbeigen, den Weingarten Trewssla im Dorntal zu Senftenberg, mit einem Michaelidienst von 3 d in die Feste Senftenberg, an Hanns Merchlein zu Senftenberg, seine Frau Hedweig und ihre Kinder Wolfgang, Dorothe und Margreth auf Lebenszeit. Der Dienst an das Kloster ist mit 10 ß zu Martini in den Hof zu Stain zu leisten. Bei Zuwiderhandeln wird nach dem Burgrechtrecht geahndet. In Not können sie ihre Gerechtigkeit verkaufen, doch ist sie zuerst dem Kloster anzubieten und ein möglicher Käufer muss dem Kloster genehm sein. $$S.: Abt und Konvent. S. fehlen;Geben am eritag nach sand Thomas tag des heiligen zwelifpoten.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1496 XI 07
Date7. November 1496
AbstractChristophorus, Bischof von Passau, erteilt dem Kloster Säusenstein die Erlaubnis, eine neue Kapelle in Persenbei innerhalb des Pfarrgebietes von Gottsdorff zu errichten, worin mit Zustimmung des Pfarrers von Gottsdorf auf einem portablen Altar Messen zelebriert werden können. Actum 7. Novembris.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1497
Date1497
AbstractAbt Johannes von Säusenstein schließt mit dem Kloster Lilienfeld eine Gebetsverbrüderung.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1500 VIII 26
Date26. August 1500
AbstractAbt Johannes stellt über den Stiftbrief Friedrichs voon Konradsheim mit Datum 1333 September 1 einen Jahrtag im Frauenkloster zu Ips betreffend, ein Vidimus aus.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1501 II 24
Date1501 Februar 24<sup>1</sup>
AbstractWenueschg von Ewerstorff, oberster Erbkämmerer und Anwalt des Landmarschallamts in Österreich, verkauft seine Gülte samt dem Schreiberholz bei Stranekcg auf dem Dorf Geyslprechts mit Zugehörung an den Richter Niclas Strobein anstatt der Zeche für die Bruderschaft Unserer Lieben Frau zu Stranstorff. $$S.: Aussteller und der edle Mert Stainger. Geben zw Wyenn am erichtag sand Mathies tag des heyling zwelfpoten.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1501 VI 12
Date12. Juni 1501
AbstractDie Bruderschaft der seligsten Jungfrau Maria in Stronsdorf kauft von Johann Habersdorfer einen Weingarten zu Hraffensulza.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1502
Date1502
AbstractAbt Johannes und der Konvent von Säusenstein gehen mit dem Kloster St. Zenon (S. Zenon entra muros) in Reichenhall eine Gebetsverbrüderung ein.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1502
Date1502
AbstractDie Bruderschaft Unserer Lieben Frau in Stronsdorf verkauft an die Gemeinde Stinkenbrun bey Scatterle das öde dorf, Geisselbrecht genannt unweit Wultzeshovn, mit der Bestimmung, dass jährlich 7 Gulden gezahlt werden und die Grundherrlichkeit gewahrt bleibt.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1506
Date1506
AbstractWenusch de Ebersdorff verkauft dem Nicolaus Strebwein, Pfarrer in Stronsdorff, sechs Untertanen in Stroneck.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1506 I 11
Date11. Jänner 1506
AbstractGeorgius Odenppek, Bäcker in Harras, verkauft der Bruderschaft unserer Lieben Frau in Stronsdorff Weingärten und Zehente.Dominica post trium regum.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1507
Date1507
AbstractNicolaus Strebwein und sein Bruder Wolffgangus und ein dritter mit Namen Wolffgangus stiften unter dem Pfarrer von Stronsdorf, Simon Brendtbecker, drei Wochenmessen am Altar zum Hl. Leonhard.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1507 VII 27
Date27. Juli 1507
AbstractGeorgius Prenner, Passauer Offizial in Vienna, erhebt in Stellvertretung des Bischof Vigilius Passaviensis die Stiftung der Brüder Nicolaus und Wolfgang sowie eines weiteren Wolfgang in Stronsdorf zu einem Beneficium.Geben zue Wien am erchtag nach sandt Jakobs des heyl. zwölff potten tag.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1508 IV 19
Date19. April 1508
AbstractAbt Sigismundus Mellicensis stellt für das Kloster Vallis Dei ein Vidimus betreffend das Privileg aus dem Jahr 1415, das Kaiser Maximilian bestätigte, aus.Die Mercurii in hebdomada sancta.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
previous   charters   1457 - 1507    next >