useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
CollectionSäusenstein, Zisterzienser (1268-1780)
previous   charters   1730 - 1755    next >
Charter1730
Date1730
AbstractAbt Malachias und der Konvent von Seissenstain beurkunden die Stiftung von 30 fl durch Johann Georg Dallhueber für eine heilige Seelenmesse, die am 9. Dezember zu halten ist. $$S.: Abt und Konvent.So beschehen in pfarrhoff zu Gottsdorff.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1730
Date1730
AbstractAbt Malachias und der Konvent von Seissenstain beurkunden die Stiftung von 60 fl durch Regina Kränzlerin und Maria Gräzerin für 2 heilige Seelenmessen, die am Oktavtag des Gedenkes aller armen Seelen zu halten sind. $$S.: Abt und Konvent.So beschehen in pfarrhoff zu Gottsdorff.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1730
Date1730
AbstractAbt Malachias und der Konvent von Seissenstain beurkunden die Stiftung von 90 fl durch Michael und Georg Wallnpöck für 3 heilige Seelenmessen, die auf den 26. Jänner sowie auf den 25. Und 26. Mai gelegt wurden. $$S.: Abt und Konvent.So beschehen in pfarrhoff zu Gottsdorf.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1732 VI 21
Date21. Juni 1732
AbstractAbt Malachias und der Konvent von Seissenstain beurkunden die Stiftung von 30 fl durch Johann Gloimayr für eine heilige Seelenmesse, die am 21. Juni zu halten ist. $$S.: Abt und Konvent.So beschehen in pfarrhoff zu Gottsdorff den 21.ten Junii.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1733 I 01
Date1. Jänner 1733
AbstractAbt Malachias II. und der Konvent von Säusenstein beurkunden die Stiftung von 280 fl durch Joseph Antoni Leederpaur, Ratsverwandter, Schiffmeister, Holzhändler und Marktrichter in Persenbeug und seine Frau Catharina Rosalia für 4 Jahrtage: 20. März für den Stifter, den 27. November für den Stifter und seine Frau, den 16. April für die 3 Wittal-Söhne, dem verstorbenen Johann Leopold, Johann Aegidi und Ferdinand Andre und den 22. Oktober für den verstorbenen Christoph Antoni Wittal. $$S.: Abt und Konvent. So beschehen in pfarrhof zu Gottstorff den 1. Jenner.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1736 VIII 09
Date9. August 1736
AbstractPhilipp Joseph Graf von Hoyos reversiert für sich und die künftigen Inhaber der Herrschaft Persenbeug, dass durch die Erbauung der Kapelle im Holzschlag [Kleehof] der Pfarrkirche Gottsdorf keinerlei Präjudiz erwachsen soll. Die Kapelle soll der Pfarrkirche einverleibt sein und auch unter dem Patronat des Klosters Seissenstain [unter Leitung von Abt Roman] stehen. Er verpflichtet sich zur baulichen Erhaltung der Kapelle.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1738 I 24
Date24. Jänner 1738
AbstractJohann Friedrich Dyer, Pfarrer in Pezenkirchen, stiftet mit dem Betrag von 6000 fl. eine tägliche Messe außer am Karfreitag und am Karsamstag (Oster samstag).

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1738 II 01
Date1. Februar 1738
AbstractFranciscus Ludovicus Schmidt von Wessenbrun, Pfarrer zu Wislburg, stiftet zum Kloster Seissenstain 200 fl für jährlich 12 hl. Messen.Beschehen in kloster Seissenstain den 1.ten Februarii.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1739 I 01
Date1. Jänner 1739
AbstractAbt Romanus und der Konvent von Säusenstein beurkunden die Stiftung von 60 fl für einen Jahrtag am 25. Februar durch Mathias Puechinger und seine Frau Catharina, Hoyos' sche Untertanen in Ratenberg. $$S.: Abt und Konvent.So beschehen in pfarrhof zu Gottstorff den 1. Januarii.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1739 I 01
Date1. Jänner 1739
AbstractAbt Romanus und der Konvent von Säusenstein beurkunden die Stiftung von 150 fl für 2 Jahrtage am 5. Oktober und 23. November durch Paul Franz Mann, Schiffmeister, Holzhändler und Ratsverwandter von Marbach und seine Frau Eva Christina. Für die Frau werden noch 40 fl hinzugefügt, von deren Interessen die Armen jährlich 1 fl 30 kr erhalten. $$S.: Abt und Konvent.So beschehen in pfarrhof zu Gottstorff den 1. Januarii.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1739 II 01
Date1. Februar 1739
AbstractFranciscus Ludovicus Schmidt von Wessenbrun, Pfarrer zu Wißlburg, stiftet zum Kloster Seisenstain 200 fl für jährlich 12 hl. Messen.Beschehen in kloster Seissenstain am 1.ten Februarii.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1739 VII 01
Date1. Juli 1739
AbstractAbt Romanus und der Konvent von Seißenstain beurkunden die Stiftung von 30 fl für eine Seelenmesse am 1. Juli durch die Puechingerischen Kinder für ihre Eltern Paul und Magdalena Puechinger, Persenbeuger Untertanen in Ratenberg.$$S.: Abt und Konvent, Mathias Puechinger.So beschehen in pfarrhof zu gottstorff den 1.ten Julii.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1739 XII 20
Date20. Dezember 1739
AbstractAbt Romanus und der Konvent von Säusenstein beurkunden die Stiftung von 60 fl für einen Jahrtag am 20. Dezember durch Thoma Wolfinger, haussässiger Untertan zu Gottsdorf, für seine verstorbene Tochter Maria. $$S.: Abt und Konvent, Thomas Wolfinger.So geschehen in pfarrhof zu Gottstorff den 20. Dezembris.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1740 XII 31
Date31. Dezember 1740
AbstractAbt Romanus und der Konvent von Säusenstein beurkunden die Stiftung von 100 fl für einen Jahrtag am 22. November für den ledig verstorbenen und aus Oberösterreich gebürtigen Ignatius Hintermayr. $$S.: Abt und Konvent. So beschehen in pfarrhof zu Gottstorff den letzten Dezembris.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1740 XII 31
Date31. Dezember 1740
AbstractAbt Romanus und der Konvent von Seisenstain beurkunden die Stiftung von 30 fl für einen Jahrtag am 5. September für die in Marbach in Dienst gewesene Clara Khienbergerin. $$S.: Abt und Konvent. So beschehen in pfarrhof zu Gottstorff den letzten Dezembris.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1745 II 01
Date1. Februar 1745
AbstractAbt Romanus und der Konvent von Seisenstain beurkunden die Stiftung von 350 fl für 5 Jahrtage durch Joseph Anton Leederpaur, Ratsverwandter, Schiffmeister und Holzhändler im Markt Persenbeug und seine Frau Catharina Rosalia: am 7. Februar für Bernhard Wittal, Schiffmeister und Holzhändler in Persenbeug, am 10. Mai für Franz Anton, am 10. Juli für Ferdinand Andre, am 10. August für Johann Aegidi und am 10. Septembera für Johann Leopold Wittal, Kinder der Frau aus erster Ehe. $$S.: Abt und Konvent.So beschehen in Pfarrhoff zu Gottsdorff den 1.ten Februarii.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1745 VIII 10
Date10. August 1745
AbstractAbt Roman und der Konvent von Säusenstein verkaufen dem Kloster Melk ihr Haus in der Teinfaltstraße um 18.415 fl.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1747 I 17
Date17. Jänner 1747
AbstractAbt Romanus, Prior Raymundus und der Konvent des Klosters Seissenstein beurkunden die Stiftung des Franz Popplitz, gemeiner Stadt Wien geschworener Stadtsequester, und seiner Frau Magdalena von 1000 fl für eine Wochenmesse.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1751 VI
DateJuni 1751
AbstractMagdalena Schierlinger stiftet um einen Tagwerk-Acker, von dem der Hausbesitzer jährlich 2 fl. Zins zur Donatuskirche zu entrichten hat, eine jährliche Messe.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1751 VIII 20
Date20. August 1751
AbstractMaximilian Leopold Loybl, gräflich Hoyos’scher Raitungsaufnehmer im Schloss Rottenhof, und seine Frau Maria Franziska stiften um 100 fl. vier Messen an allen Quatember für die Donatuskirche.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1751 XI 06
Date6. November 1751
AbstractChristina Schedlmayr, Witwe von Unteren Haus, stiftet um 50 fl. für jährlich eine Messe am Fest des hl. Martin um 8 Uhr in der Donatuskirche auf dem Hochaltar.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1752 XI 01
Date1. November 1752
AbstractFranciscus Ruckensadl, kaiserlich-königlicher Hofbereiter in Wien und seine Frau Maria Vrsula schenken dem Stift Seißenstain ihren in Stranstorf zwischen Ferdinand Peter und Francisca Schneckhlin gelegenen eigentümlichen Keller mit 194 Eimern alten guten Weins samt Fässern,165 Eimer leere Fässer und alle Kellereinrichtung auf 1000 fl geschätzt gegen eine jährliche Lebensrente von 50 fl ab 1. November 1753.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1753 III 23
Date23. März 1753
AbstractAbt Andreas und der Konvent von Seisenstain beurkunden die Stiftung von 40 fl für eine Seelenmesse am 23. März für Mathias Hueber, bürgerlicher Beckhen und Raths-Verwandten in Persenbeug. $$S.: Abt und Konvent.So geschehen in pfarrhof zu Gottstorff den 23.ten Martii.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1753 IX 21
Date21. September 1753
AbstractAbt Andreas und der Konvent von Seisenstain beurkunden die Stiftung von 42 fl für eine Seelenmesse am 21. September für den ledig verstorbenen Simon Wunengrueber aus Knogl. $$S.: Abt und Konvent, Andre Wunegrueber. So beschehen in pfarrhof zu Gottstorff den 21. September.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1753 IX 21
Date21. September 1753
AbstractAbt Andreas und der Konvent von Seisenstain beurkunden die Stiftung von 42 fl für eine Seelenmesse am 21. September für den ledig verstorbenen Simon Wunengrueber aus Knogl. $$S.: Abt und Konvent, Andre Wunegrueber. So beschehen in pfarrhof zu Gottstorff den 21. September.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1753 XI 11
Date11. November 1753
AbstractJohann Nästerl von Wolfering stiftet für 60 fl. eine jährliche Messe in der Donatuskirche, die am Fest des Hl. Johannes des Täufers auf den Hochaltar zu zelebrieren ist.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1753 XII 31
Date1753 [Dezember 31]
AbstractAbt Andreas und der Konvent von Seisenstain beurkunden die Stiftung von 50 fl für eine Seelenmesse am 27. Februar für den ledig verstorbenen Michael Käshofer am Pröll. $$S.: Abt und Konvent, Anna Maria Kässhofferin.So beschehen in pfarrhof zu Gottstorff.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1754 III 01
Date1. März 1754
AbstractFranciscus Ruckensadl, Hofbereiter in Wien, und seine Frau Maria Ursula stiften für das Kloster Seissenstain zum privilegierten Frauenaltar in der Klosterkirche 1500 fl für eine hl. Messe an allen Samstagen und ein Requiem an den Sterbetagen. $$S.: Franz Ruckhensatl, Abt und Konvent.Actum Wienn, den 1.ten Martii.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1754 V 22
Date22. Mai 1754
AbstractAbt Andreas und der Konvent von Seisenstain beurkunden die Stiftung von 70 fl für einen Jahrtag am 22. Mai1 für den verstorbenen Webermeister in Gottsdorf, Adam Krenn. $$S.: Abt und Konvent.So beschehen in pfarrhof zu Gottstorff den 22. Maii.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1755 IV 07
Date7. April 1755
AbstractPapst Benedikt XIV. privilegiert einen vom Ordinarius zu bestimmenden Altar in der Pfarrkirche zu den hl. Petrus und Paulus in Godstorff für Allerseelen, die Oktav und für einen Wochentag.Datum Romae apud S. Mariam Majorem sub annulo piscatoris die VII Aprilis ... pontificatus nostri anno decimoquinto.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1755 VIII 30
Date30. August 1755
AbstractRosalia Praunseis, geborene Schweinzer, Grosszren-Hammermeisterin in Mendling stiftet für 50 fl. eine jährliche Messe in der Donatuskirche, die am Fest der hl. Rosalia zu lesen ist.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
previous   charters   1730 - 1755    next >